Burn's Textwiese Chili-Tagebuch, Fundsachen, Polemik, gepflegte Langeweile and more…

18Jan/113

10 Tage nach der Aussaat

Ein kleiner Überblick über den Stand der Dinge,  10 Tage nach der Aussaat. Die milderen Sorten sind (bis auf die Aji Angelo) recht schnell gekeimt und sind bereit fleissig dabei, das Keimblattpaar auszubilden. Die scharfen Chinense lassen sich Zeit und nach dem 10. Tag war ich doch ein wenig froh, die erste 7Pot zu keimen zu.  So ist nach 10 Tage bis auf die Fatalii bereits von jeder Sorte was aufgekommen.

Sorte (gekeimt/gesät)

- Aji Angelo (2/5)
- Aji Golden (4/5)
- 7Pot Jonah (1/5)
- Habanero Big Sun (5/5)
- Fatalii (0/5)
- Limón (3/5)
- Manabi Sweet (5/5)
- Orange Locoto (3/5)
- Rocoto Rote Riesen (3/5)
- Peperone Tondo Calabrese (4/5)

Ein paar ausgewählte Bilder dazu:

12Mrz/090

Tag #19 – ein kleines Update

Hier nur ein kleiner Zwischenstand ohne Fotos:

Ein Großteil der gesamten Zucht ist aufgekeimt. Etwas zäh kommen /kamen  die Giant Red Habanero und der Sibirsche Hauspaprika. Jalapeno und Serrano del Sol machen die besten Fortschritte und die Baskents sind so'n Mittelding. Ich habe festgestellt, das die Saat aus der Aussaaterde, nachdem die Keimlinge das Tageslicht erblickt haben, schneller in die Höhe wachsen, als die Pflanzen aus den Torfquelltöpfen. Letztere kamen recht schnell raus, lassen sich jetzt aber etwas mehr Zeit als die anderen.

Die erste Pflanze die gekommen ist (ich nenne sie mal Nr.1 😉 ), eine Jalapeno, bildet bereits das erste Blattpaar nach den Keimblättern. Zwar noch sehr klein, aber es ist schön zu sehen, dass es bis hier her funktioniert.  Nächste Woche dann ein Update mit neuen Fotos.

4Mrz/092

Tag #11 – Keimlinge erblicken das Sonnenlicht

Ein erstes kleines Erfolgserlebnis:

Wir schreiben Tag Nr. 11 meiner ersten Chili-Zucht und ich freue mich ein wenig diesem Tagebuch mitteilen zu können, dass bereits 9 von 10 Keimlinge aus den Torfquelltöpfchen das Tageslicht erblickt haben. Am schnellsten kamen die Jalapeno (sind mittlerweile beide ~ 1,5 cm 'groß' ) gefolgt von den Giant Red Habanero, die bereits nach 6-7  bzw. 8-9 Tagen ihre Köpfe herausgestreckt haben und nun anfangen, die ersten Keimblätter zu bilden und Höhe zu gewinnen.

Flickr Tag Error: Call to display photo '3328734459' failed.

Error state follows:

  • stat: fail
  • code: 95
  • message: SSL is required

Die Keimlinge in der Aussaaterde kommen hingegen sehr zögerlich. Bisher gucken erst 4 Köpfe gerade soeben an der Oberfläche heraus. Hier haben 2  Serrano del Sol und 2 Jalapeno die 'Nase vorn'.  Ich vermute, es liegt zum einen daran, dass die Samen etwas zu tief versenkt wurden, zum anderen stand das Fensterbank-Treibhaus mit den Quelltöpfchen anfangs direkt auf der Heizung, während die Töpfe mit der Aussaaterde etwas höher auf der Fensterbank standen und nicht die direkt Wärme von unten erhalten haben.

Ich bin guter Dinge, dass auch die Samen in der Aussaaterde keimen und in den nächsten Tagen weitere Pflanzen bilden werden. In Kürze mehr...